Kür des Rotary Brass Fellow 2020/2021

Kür des Rotary Brass Fellow 2020/2021

Am Abend des 19. Juni hatten wir in der Jury einen schwierigen Job, denn die Kür des Rotary Brass Fellow 2020/2021 stand unmittelbar bevor. Wir haben nochmals alle Bewerbungsunterlagen angesehen, unsere Notizen und Eindrücke aus den Interviews der Vorauswahl herangezogen und die herausragenden Eindrücke aus dem Vorspiel bewertet.

Am Ende waren es keine Nasenlängen sondern Haaresbreiten, die den Ausschlag gaben. Alle drei Finalisten sind engagierte junge Menschen mit hervorragenden musikalischen Fähigkeiten. Finn Bohn hat sich schließlich durchgesetzt und ist unser Rotary Brass Fellow 2020/2021. Finn erhält das Rotary-Brass-Fellow-Stipendium. Es ist verbunden mit einem Förderbetrag in Höhe von 3.600 Euro, der über ein Jahr in monatlichen Beträgen zu 300 Euro ausgezahlt werden.

Aber auch Marcus Müller / Kandeler geht mit dem zweiten Platz nicht leer aus. Der Rotary Club Weinheim spendet ein Preisgeld in Höhe von 400 Euro für den Zweitplatzierten. Sara Jasmin Fey, die den dritten Platz belegte, erhält 300 Euro. Dieses Preisgeld spendet der Rotary Club St. Wendel. Wir bedanken uns herzlich für diese Unterstützung.

Die Kür des Rotary Brass Fellow 2020/2021 in Bildern:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.